Wie man die ersten Tage eines Kleinkindes im Kindergarten übersteht?

Wie man die ersten Tage eines Kleinkindes im Kindergarten übersteht?

Die ersten Tage im Kindergarten sind nicht nur für Eltern, die sich von ihren Kindern trennen, oft eine Herausforderung, sondern auch für die Kinder selbst. Allerdings, solange Mama und Papa die Trennung tapfer ertragen, Es ist ein echtes Drama für ein Kleinkind. Glücklicherweise, Dem Kind kann geholfen werden, schwierige Zeiten zu überstehen. Eine der wichtigsten Regeln besagt dies, dass, wenn der erste Tag des Kleinkindes im Kindergarten angenehm ist, die nächsten werden ebenfalls als erfolgreich gewertet. Um Ihrem Kind einen guten Empfang an einem neuen Ort zu garantieren, lassen Sie uns daher die Abschiedszeremonie nicht hinauszögern. Ja, Wir können mit dem Kleinkind zur Garderobe gehen und ihm beim Umziehen helfen, Es ist jedoch nicht akzeptabel, sich für ein Dutzend Minuten von ihm zu verabschieden, da der Abschied dann für beide Seiten schwierig sein wird. Es lohnt sich deshalb auch nicht, das Kind mit nach Hause zu nehmen, dass sie weint, wenn sie Schluss macht. Es ist keine Hilfe, und nur ein klares Signal für ein Kleinkind, dass der Kindergarten ein schlechter Ort ist, und ausreichend große Tränen können ihn vor ihm retten. Auch Bestechung ist nicht ratsam. Das kann das Kind nicht lernen, dass jeder Kindergartenbesuch mit einem neuen Spielzeug endet, Das Haushaltsbudget kann es möglicherweise nicht tragen. Darauf sollten auch Eltern achten, wie sie einem Kind von Zuhause und Kindergarten erzählen, weil es so kommt, dass sie den Kleinen unterschwellig Informationen darüber vermitteln, dass das Haus gut und sicher ist, und Kindergarten ist ein notwendiges Übel. Eben, wenn sie selbst einem solchen Glauben nahe stehen, Wenn Sie es mit Ihrem Kind teilen, wird es ihm sicherlich nicht leichter, sich an die neue Situation anzupassen. Auch daran sollte man sich erinnern, dass im Kindergarten viel los ist und nicht alle Veranstaltungen vom Kind als gleich angenehm empfunden werden. Daher lohnt es sich nicht, das Kleinkind zu zwingen, sich vom Unterricht zu melden. Besser warten, bis er seine Erfahrungen mit uns teilen möchte. Das sollten auch die Eltern bedenken, wie wichtig seine Wahrhaftigkeit ist, Versuchen wir also nicht nur, sie zu bringen, aber das Kind immer pünktlich vom Kindergarten abholen. Dies wird Ihrem Kleinkind helfen, seine eigenen Ängste zu überwinden.